Quiz-Maker-Review – Tests der besten Tools zur Quiz Erstellung

This post is also available in: Englisch

Warum sollte man einen Online-Quiz-Maker für das Marketing nutzen?

Wir wissen, dass Quizze heutzutage groß im Kommen sind – lesen Sie weiter für unsere unabhängigen Bewertungen von Quizanbietern, von Qzzr bis TryInteract, Riddle bis Outgrow und Buzzfeed.

Quizzes und andere interaktive Inhalte gehören zu den effektivsten Marketinginstrumenten überhaupt. Sie sind unübertroffen, wenn es darum geht, die Aufmerksamkeit der Besucher Ihrer Website zu wecken – und passive Besucher in aktive Teilnehmer zu verwandeln. Und das ist nur eine Seite der Medallie

Quizzes eignen sich hervorragend zur Lead-Generierung, mit Opt-In-Raten von bis zu 40% (das ist 20x besser als die typischen „Melden Sie sich für meinen Newsletter an“-Pop-Ups, die man überall im Web sieht).

Warum verlassen sich Vermarkter auf einen Online-Quiz-Macher?

Unternehmen nutzen Quiz Tools, um zwei allgemeine Marketingziele zu erreichen:

  1. Publikumsbindung: Ein Quiz, ein Persönlichkeitstest oder eine Meinungsumfrage hat etwas Unwiderstehliches. Die Menschen lieben es, sich selbst zu testen oder ihre Meinung zu äußern – das Hinzufügen interaktiver Inhalte steigert die Interaktion des Publikums mit Ihrer Website.
  2. Lead-Generierung: Wenn Sie erst einmal die Aufmerksamkeit Ihres Publikums haben, helfen Ihnen Quizze dabei, Leads zu sammeln und sie in zahlende Kunden zu verwandeln. Erfassen Sie den Namen, die E-Mail-Adresse und andere Informationen jedes Quizteilnehmers und senden Sie diese an Ihre E-Mail-Marketing-Software für automatische (und personalisierte) Follow-ups.

Welchen Online Quiz Maker sollten Sie nutzen?

Wir werden oft gefragt, welches ist der beste Quizanbieter?

Das ist eine schwierige Frage, denn jeder Quizmaker ist anders – genauso wie Ihre individuellen Anforderungen.

Wir haben die besten Quiz Maker Tools getestet und stellen deren Funktionen, Vor- und Nachteile sowie deren Eignung im Hinblick auf die DSGVO im Detail vor. Auf Basis unserer ausführlichen Tests können Sie eine fundierte Entscheidung für den Quiz Maker treffen, der für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

Welche sind aktuell die besten Quiz Tools zum Erstellen eines Quizzes?

Vor kurzem haben wir unseren ‚Editor’s Choice‘-Award an den Quiz Maker von Riddle.com vergeben. Aber es gibt neben Riddle noch eine Reihe von guten Online-Quiz-Anbietern: Involve.me, Outgrow und TryInteract sind ebenfalls eine Überlegung wert.

Schlüsselfaktoren, die bei der Wahl eines Quizanbieters zu beachten sind:

  • Wie viele Arten von Quiz, Umfragen und anderen Formaten gibt es?
  • Wie sieht das Preismodell aus (gibt es monatliche Obergrenzen für Leads usw.)?
  • Wie flexibel und anpassbar ist das Tool (passend zu Ihrer Website und Marke)?
  • Wie sieht es mit dem Datenschutz aus? Setzen sie Cookies, Tracker und Skripte ein?

Die meisten Online-Quizanbieter bieten eine kostenlose Testversion an, damit Sie sie ausprobieren können. Um Zeit zu sparen, empfehlen wir, deren Quizvorlagen zu verwenden, um schnell ein Quiz zu erstellen und zu ändern – anstatt Ihr Quiz von Grund auf neu zu erstellen. 

So können Sie schnell herausfinden, welche Quizsoftware für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Wie kann ich mit einen Quiz Leads generieren?

Das Generieren von Leads mit einem Quiz funktioniert extrem gut – bis zu 35-45% der Quizteilnehmer werden sich in Ihr Formular eintragen. 

Vergleichen Sie das mit den 2-3 %, die die meisten „Melden Sie sich für meinen Newsletter an“-Pop-ups erreichen – die Lead-Generierung durch Quiz ist 20x effektiver.

Jedes Tool macht das ein wenig anders, aber im Allgemeinen funktioniert der Prozess der Lead-Generierung mit Quiz wie folgt:

  1. Sie fügen ein Formular zur Lead-Generierung zu Ihrem Quiz hinzu.
  2. Gute Quiz-Macher lassen Ihnen die Wahl, ob Sie dies obligatorisch oder optional machen wollen.
  3. Das Formular wird oft nach der letzten Frage platziert – und bevor Sie die Quiz-Ergebnisse sehen.
  4. Dieser Ort konvertiert am besten – weil jeder Nutzer emotional daran interessiert ist, seine Quiz-Ergebnisse zu sehen.
  5. Die Informationen und Quizantworten jedes Leads werden dann an Ihre E-Mail-Marketing-Software gesendet – wie MailChimp oder ActiveCampaign.
  6. Sie können oft einen vollständigen Bericht über alle Leads und Quizantworten als CSV- oder Excel-Datei herunterladen oder an Google Sheets senden.

Aktualisiert: EU/US Privacy Shield nicht mehr gültig

Die EU hat das Privacy-Shield-Abkommen mit den USA zum Sommer 2020 gekündigt. Das ist beängstigend – es ist nun grundsätzlich illegal, persönliche Daten an US-Server oder amerikanische Unternehmen zu senden.

Und Sie können mit GROSSEN Geldstrafen rechnen – auch wenn Sie nicht in der Europäischen Union ansässig sind.

(Sie möchten ein Quiz für das Marketing erstellen? Das bedeutet, dass Sie persönliche Daten sammeln werden – jeder Quiz-Ersteller, der Amazon oder Google für das Hosting nutzt, sollte nicht mehr verwendet werden (sogar die Verfolgung der IP-Adresse eines Nutzers zählt).

Wir sind zurückgegangen und haben alle unsere Quizmaker-Bewertungen mit Blick auf die DSGVO-Konformität aktualisiert.

  • Der einzige Quizanbieter, den wir gefunden haben, dessen Quizeinbettungen keine US-Hostingdienste nutzen, ist Riddle.com (Deutschland).
  • Auch der in Österreich ansässige Involve.me nutzt einen US-Hostingdienst.

Um Ihr Unternehmen aus Schwierigkeiten herauszuhalten, überprüfen Sie den Embed Code, den der Quizersteller Ihnen zur Verfügung stellt, um sicherzustellen, dass er:

  1. Auf einem europäischen Server gehostet (das EU-Netzwerk von AWS oder Google Cloud entspricht nicht den neuen Datenschutzbestimmungen)
  2. Frei von jeglicher Art von Trackern oder Cookies des Quizherstellers.

Auch bei der Auswahl eines Quizanbieters sollte man auf diese Dinge achten:

  • Die meisten Quizanbieter verwenden Google Fonts. Hosten sie diese selbst für die Quiz-Einbettungen? Wenn nicht, verwenden Sie sie nicht – Google sammelt persönliche Daten.
  • Bieten sie Zustimmungsfelder an, bevor sie externe Inhalte wie Youtube oder Twitter laden? Das ist ein Muss, denn diese Dienste nutzen alle Tracking-Funktionen – bisher bietet nur riddle.com diese Funktion an.
  • Sind die Server ausschließlich in der EU und nicht in der Amazon- oder Google-Cloud? Es ist beängstigend – selbst die Nutzung von Amazons oder Googles EU-Servern ist im Moment (August 2020) nicht konform.

Was ist bei der Auswahl eines Quizanbieters zu beachten?

Hier ein paar wichtige Auswahlkriterien

Es gibt keine Quiz Maker, der für alle Belange passt – jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen.

Kernfragen:

  • Was sind Ihre derzeitigen Marketingziele?
  • Suchen Sie nach einem einfachen Quiz? Oder benötigen Sie ein breiteres Spektrum an Inhaltstypen wie Umfragen, Erhebungen und Persönlichkeitstests?
  • Wie werden Sie die Quizdaten an Ihre Marketingsoftware senden und werden sie den globalen Datenschutzbestimmungen wie der DSGVO der EU und dem CCPA von Kalifornien entsprechen?

Wenn Sie eine gute Auswahlliste von Quizmaker-Kandidaten haben, entscheiden Sie sich für diese Hauptmerkmale:

  • Wie viel Individualisierung brauchen Sie? Können Sie die Standardvorlagen eines Quizanbieters verwenden oder müssen Sie die Farben, Rahmen und Schriftarten an Ihre Website anpassen?
  • Ist das Teilen in sozialen Netzwerken ein wichtiges Ziel? In welchen sozialen Netzwerken ist Ihre Zielgruppe aktiv (Facebook, LinkedIn, Twitter usw.)?
  • Ist jeder Quizanbieter DSGVO-konform? Da Sie von jedem Lead persönliche Daten sammeln, könnten Sie für teure Geldstrafen haftbar gemacht werden. Finden Sie heraus, ob sie die neuen Datenschutzbestimmungen wie die EU DSGVOCalifornias CCPA, und Kanadas PIPEDA.

Quizmaster Vergleich – Übersicht

KernfunktionWer macht es am bestenNächst bestes Tool
Vollständig
  • DSGVO
  • -konform
    Riddle.com – dies ist ein vollständig DSGVO-konformer Quiz-Hersteller, dessen Server in Europa stehen und mit dem Sie eine Datenschutzvereinbarung (DPA) unterzeichnen können. Es gibt viele Tools, mit denen Sie sicherstellen können, dass Ihre Quizze konform sind, selbst wenn Sie Ihre eigenen Tracker wie Facebook-Pixel oder Google Tag Manager verwenden.Ein weiterer europäischer Quizanbieter, Involve.me unterstützt ebenfalls eine solide DSGVO-Implementierung und eine Datenverarbeitungsvereinbarung. Aber leider macht die Verwendung von Amazons Cloud-Hosting und die Implementierung des Facebook-Pixels es unmöglich, sie zu nutzen und dabei DSGVO-konform zu bleiben.
    Große Auswahl an Quiz- und InhaltstypenRiddle.com – mit 15 Arten von interaktiven Inhalten bietet Riddle die größte Auswahl an Quiz-/Abfrage-/Befragungstypen aller von uns untersuchten Quizhersteller.Outgrow.co – konzentriert sich in erster Linie auf hochgradig anpassbare Rechner (z. B. „Welche Hypothek können Sie sich leisten?“) und bietet 8 verschiedene Quiztypen – darunter auch ein Giveaway-Format.
    Anbindung an beliebte CRM-/Marketing-SoftwareTryInteract – mit 27 nativen Integrationen zu Pardot, ConvertKit, Constant Contact und Dutzenden anderen. Enthält auch Zapier.com für die Verbindung mit 3.000 anderen Tools. TryInteract hat nur keine Webhook-Option – Sie können also keine eigenen Integrationen erstellen.Involve.me bietet 12 Integrationen – einschließlich Drip, Campaign Monitor und Mailjet. Außerdem gibt es einen Webhook und verschiedene andere nette Optionen, darunter eine E-Mail-Benachrichtigung, wenn Sie einen Lead erhalten.

    Auswahl eines Quiz Tools zur Kundenbindung

    Marken und Verlage wie die NFL, die BBC und die New York Times wissen, dass Quizze und interaktive Inhalte eine gute Möglichkeit sind, Kunden zum Verbleib auf der Seite zu bewegen. Je länger ein Besucher auf der Seite bleibt, um so besser wird die Seite bei Google im Ranking stehen.

    Wir sind von Natur aus neugierige Wesen – und Quizfragen, Umfragen und Persönlichkeitstests testen unser Wissen und helfen uns, neue Dinge über uns selbst zu entdecken.

    Jeder Online-Quiz-Macher gibt Ihnen eine andere Mischung von Werkzeugen für den Job, variierend durch:

    • Anzahl der verschiedenen Formate: Bieten sie nur ein Standard-Quiz und eine Umfrage an, oder bieten sie eine breitere Palette von Inhaltstypen? Wenn Sie vorhaben, mehr als nur ein oder zwei Quiz zu erstellen, ist Abwechslung wichtig – damit Ihr Publikum immer wieder neue Anregungen erhält.
    • Stile und Layouts: Ihre Website ist das Gesicht Ihrer Marke in der Welt. Prüfen Sie, ob Sie Ihr Quiz an Ihre Website anpassen können – um den besten Effekt zu erzielen, sollte es sich wie ein organischer Teil Ihrer Website anfühlen, nicht wie ein Widget eines Drittanbieters.
    • Anpassungsmöglichkeiten: Dies ist ein wichtiger Punkt. Jedes Publikum ist anders – stellen Sie sicher, dass Sie die volle Kontrolle über das Aussehen (Schaltflächen/Rahmen/Schriftarten), aber auch über die Quizmechanik haben. Möchten Sie zum Beispiel die richtigen Antworten sofort oder erst am Ende des Quiz anzeigen? Soll ein Timer eingebaut werden oder nicht? Die Liste geht weiter!
    • Bilder, Videos und GIFs hinzufügen: Bilder haben online eine große Wirkung. Schauen Sie, ob der jeweilige Quizanbieter Tools wie Unsplash, Giphy und YouTube zur Verfügung stellt – sie machen es einfach, Inhalte für Ihr Quiz zu finden und hinzuzufügen.

    Häufig gestellte Fragen (FAQ)

    Was sind aktuell die besten Tools zum Erstellen eines Quizzes?

    Vor kurzem haben wir Riddle mit dem Preis „Editor’s Choice“ ausgezeichnet.
    Es gibt jedoch eine Reihe anderer guter Online-Quiz-Anbieter – Involve.me, Outgrow und TryInteract sind ebenfalls eine Überlegung wert. Die wichtigsten Punkte, die Sie bei der Auswahl eines Quizanbieters beachten sollten:
    Wie viele Arten von Quiz, Umfragen und anderen Formaten gibt es?
    Wie sieht das Preismodell aus (gibt es monatliche Obergrenzen für Leads usw.)?
    Wie flexibel und anpassbar ist das Tool (passend zu Ihrer Website und Marke)?
    Wie sieht es mit dem Datenschutz aus? Werden Cookies, Tracker und Skripte hinzugefügt?
    Die meisten Online-Quiz-Anbieter bieten eine kostenlose Testversion an, damit Sie sie ausprobieren können. Um Zeit zu sparen, empfehlen wir Ihnen, die Quizvorlagen zu verwenden, um schnell ein Quiz zu erstellen und zu ändern – anstatt Ihr Quiz von Grund auf neu zu erstellen.
    So können Sie schnell herausfinden, welche Quizsoftware am besten für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

    Eignet sich ein Quiz, um Leads zu generieren?

    Das Sammeln von Leads mit einem Quiz kann eine leistungsstarke Marketingkombination sein – bis zu 35-45 % der Quizteilnehmer werden sich in Ihr Formular eintragen.
    Vergleichen Sie das mit den 2-3 %, die die meisten „Melden Sie sich für meinen Newsletter an“-Pop-ups erreichen – die Lead-Generierung mit Quiz ist 20 Mal effektiver.
    Jedes Tool geht dabei ein wenig anders vor, aber im Allgemeinen funktioniert der Prozess der Lead-Generierung mit Quizfragen folgendermaßen:
    Sie fügen ein Formular zur Lead-Generierung zu Ihrem Quiz hinzu.
    Bei guten Quizanbietern können Sie wählen, ob dieses Formular obligatorisch oder optional sein soll.
    Das Formular wird oft nach der letzten Frage platziert – und bevor die Quiz-Ergebnisse angezeigt werden.
    An dieser Stelle werden die besten Konversionsraten erzielt, da jeder Benutzer emotional daran interessiert ist, seine Quizergebnisse zu sehen.
    Die Informationen und Quizantworten jedes Leads werden dann an Ihre E-Mail-Marketingsoftware – wie MailChimp oder ActiveCampaign – gesendet.
    Sie können häufig einen vollständigen Bericht über alle Leads und Quizantworten als CSV- oder Excel-Datei herunterladen oder an Google Sheets senden.

    Wie teuer ist ein online Quiz Maker Programm?

    In der Regel bieten Quiz-Maker-Tools drei bis vier Tarife an, wobei der Einstiegs-Tarif bei etwa 30 US-Dollar pro Monat beginnt und White-Label-Tarife mit mehr Funktionen oft bei 50 US-Dollar pro Monat beginnen. Unternehmenstarife können von 199 $ pro Monat bei Riddle bis zu 10.000 $ bei Qzzr reichen.
    Ein wichtiger Unterschied ist, dass die Unternehmen die Anzahl der Quizteilnehmer oder Leads, die Sie pro Monat erhalten, unterschiedlich festlegen:
    Involve.me zum Beispiel begrenzt die Anzahl der Quiz-Teilnehmer auf 1.000 pro Monat im Starter-Tarif.
    Outgrow und Typeform begrenzen die Anzahl der monatlichen Leads in ihren Mid-Level-Plänen auf 5.000.
    Riddle ist der einzige von uns getestete Online-Quiz-Maker mit völlig unbegrenzter Nutzung – bei allen Tarifen.
    Einige Quiz-Macher bieten komplett kostenlose Pläne an – wie Involve.me und Typeform – schränken aber die verfügbaren Funktionen stark ein, begrenzen die Anzahl der Leads, die Sie sammeln können, und bieten im Allgemeinen keinen Kundensupport.

    Was sind die Hauptunterschiede zwischen den Tools der Anbieter von Quiz Makern?

    Quiz, Umfragen und andere interaktive Inhalte werden für zwei Hauptziele des Marketings verwendet – die Einbindung des Publikums oder das Sammeln von Leads und Quizdaten.
    Jeder Quiz-Hersteller hat sich auf diese Bereiche in unterschiedlicher Weise konzentriert. Einige, wie Survey Monkey und Outgrow, konzentrieren sich fast ausschließlich auf die Datenerfassung und Lead-Generierung.
    Andere, wie Buzzfeed, konzentrieren sich zu 100 % auf die Einbindung des Publikums.
    Und dann gibt es Tools wie Riddle, die in beiden Bereichen ihre Stärken haben.
    Sie werden schnell erkennen, wo der Schwerpunkt der einzelnen Tools liegt – basierend auf:
    Wie viele Quiz- oder Umfrageformate haben sie?
    Können Sie nicht nur Bilder, sondern auch GIFs, Video und Audio einbinden?
    Wie leistungsstark und flexibel sind die Optionen zur Lead-Generierung?
    Ist es einfach, Quizdaten zu verbinden und an eine Vielzahl von Marketing-Software zu senden?

    Welche DSGVO und Datenschutz Fragen sollte ich bei der Auswahl eines Quiz Tools stellen?

    Der Datenschutz ist für die Benutzer jedes Quiz-Erstellungstools von entscheidender Bedeutung – denn Sie werden persönliche Informationen über Ihre Quiz-Teilnehmer sammeln. 
    Sie müssen sich unbedingt darüber im Klaren sein, wie diese Daten gespeichert werden – und ob das Quiz-Erstellungstool diese Informationen auch für seine eigenen Zwecke sammelt.
    Denken Sie daran, dass persönliche Daten alles umfassen, von Namen und E-Mail bis hin zu IP-Adressen und Gerätekennungen.
    Und da das US/EU Privacy Shield nun ungültig ist, ist die Verwendung von Cloud-basierter Software oder Servern amerikanischer Unternehmen nicht mehr legal, was zu hohen Geldstrafen führen kann. (Erfahren Sie mehr in diesem hervorragenden Beitrag des selbst gehosteten Analyseunternehmens Matomo).
    DSGVO-Konformität:
    Fügen sie ihre eigenen Cookies, Skripte und Tracker zu Ihren Quizzen hinzu – um die Daten Ihrer Nutzer zu sammeln?
    Wo werden die personenbezogenen Daten Ihrer Nutzer gespeichert? 
    Befinden sich ihre Server in Europa – oder nutzen sie Cloud-basierte Server amerikanischer Unternehmen, selbst wenn sich die Server in Europa befinden? 
    Verwenden sie US-amerikanische Cloud-basierte Software wie Intercom, Salesforce oder Chargify?
    Haben sie Google Analytics, Facebook Pixels oder andere Tracking-Software installiert?
    Am wichtigsten ist, dass sie klar kommunizieren und Ihrem Publikum die Möglichkeit geben, das Tracking abzubestellen?

    Wie testet ihr die verschiedenen Quiz Tools?

    Unser Team unabhängiger Quiz-Experten bei QMR unterzieht jeden Online-Quiz-Macher einer eingehenden Prüfung der Benutzerfreundlichkeit, die jedes Element der Quiz-Erstellung und Veröffentlichung umfasst.
    Wir weisen jedes Tool drei unserer Prüfer zu, die ihre eigene Analyse durchführen. Anschließend fassen wir das Feedback aller drei Quiz-Bewerter in der Endbewertung zusammen.
    Jede Quizbewertung deckt folgende Bereiche ab:
    Welche Arten von Quiz, Umfragen und anderen Formaten werden angeboten?
    Können Sie Leads sammeln und an Ihre Marketing-Software senden?
    Wie intuitiv ist die Erstellung eines Quiz mit dem Tool?
    Welche Arten von Anpassungsfunktionen gibt es – wie z. B. das Ändern von Farben, Schriftarten und Stilen?
    Können Sie Ihr Quiz mit einem White-Label versehen, um es an das Branding Ihrer Website anzupassen?
    Können Sie Ihre eigenen Schriftarten hochladen und das CSS Ihres Quiz bearbeiten?
    Datenschutz – ist jedes Tool DSGVO – und CCPA-konform?
    Fügen sie Tracker, Skripte und Cookies zu Ihrem Quiz hinzu, um Daten über Ihr Publikum zu sammeln?
    Wie ausgefeilt sind ihre Quiz-Layouts und -Stile – und sind sie auch für kleinere Bildschirme geeignet?
    Wie sieht die Preispolitik des Anbieters aus – und gibt es eine monatliche Obergrenze für die Anzahl der Leads oder Quizteilnehmer?
    Wie sieht es mit dem Kundensupport aus? Bieten sie Live-Support für alle ihre Pläne an, und sind sie schnell zur Stelle?

    Auswahl eines Quiz Makers zur Lead-Generierung:

    Abgesehen davon, dass Sie die Aufmerksamkeit Ihres Publikums erregen, sind Quizze auch phänomenal leistungsfähige Werkzeuge zur Lead-Generierung, um Ihre E-Mail-Liste zu vergrößern. Wie wir bereits oben erwähnt haben, sollten Sie Opt-in-Raten von 35-40 % erzielen – das ist 20 Mal effektiver als typische Online-Optionen.

    Hier sind einige Dinge, auf die man bei der Bewertung eines Online-Quizanbieters achten sollte:

    • Datenkonnektivität: Dies ist der wichtigste Punkt. Können Sie Ihr Quiz automatisch mit Ihrer Marketing-Software wie Google Sheets, Hubspot, MailChimp und ActiveCampaign verbinden? Sie sollten in der Lage sein, alle persönlichen Kontaktdaten der Leads UND ihre Quizergebnisse und Antworten zu senden – so können Sie Leads segmentieren und personalisierte Follow-up-Nachrichten auf der Grundlage ihrer individuellen Antworten versenden.
    • Datenschutz: Werden die gesammelten Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen meines Landes (/CCPA) behandelt. Wenn nicht, kann es zu hohen Geldstrafen kommen, wenn Sie persönliche Daten auf unsichere Weise sammeln.
    • Lead-Formular – Feldtypen: Jeder Quiz-Ersteller sollte die Grundlagen anbieten, wie Name, E-Mail und Telefonnummer. Fragen Sie aber, ob Sie eine breitere Palette an benutzerdefinierten Feldern hinzufügen können – einschließlich Dropdowns, Kontrollkästchen und Datums-/Zeitauswahl (für Alter oder Termine).
    • Senden Sie Quizergebnisse an jeden Lead:  Wir stellen fest, dass viele Marketer Quizergebnisse an jeden Quizteilnehmer senden möchten. Dies ist ein wirkungsvoller Mechanismus, um mehr Opt-Ins zur Lead-Generierung anzuregen – die Leute wollen ihre Ergebnisse erfahren. Versuchen Sie, mit Hilfe von Variablen personalisierte E-Mails zu erstellen – z. B. „Hallo <%Vorname> – Sie haben <%Benutzer-Ergebnis> erzielt. Uns ist aufgefallen, dass Sie Frage 1 beantwortet haben: <%user-answer1> – das ist wirklich interessant, weil…‘

    Es gibt eine wachsende Zahl von Quiz-Marketing-Tools. Wir werden diese Liste laufend ergänzen – unter Beachtung dieser Kernkriterien:

    • Ausgelegt für professionelle Nutzer: Wir werden keine zwielichtigen Quiz-Anbieter bewerten, deren einziger Zweck es ist, Facebook-Nutzerdaten abzugreifen (ja, diese gibt es leider).
    • Einbettbar und weiß gekennzeichnet: Sie müssen in der Lage sein, jedes Quiz auf Ihrer eigenen Website einzubetten. Wir werden uns nicht mit verbraucherorientierten Tools befassen, mit denen Sie nur Inhalte auf ihrer Website erstellen können.

    Vollständig DSGVO-konform

    Riddle.com – dies ist ein vollständig DSGVO-konformer Quizanbieter, dessen Server in Europa stehen und mit dem Sie eine Datenschutzvereinbarung (DPA) unterzeichnen können. Viele Tools, um sicherzustellen, dass Ihre Quizze konform sind, auch wenn Sie Ihre eigenen Tracker wie Facebook-Pixel oder Google Tag Manager verwenden.

    Ein weiterer europäischer Quizanbieter, Involve.me unterstützt ebenfalls eine solide DSGVO-Implementierung und eine Datenverarbeitungsvereinbarung. Ihre Implementierung des Facebook-Pixels macht es jedoch unmöglich, sie zu verwenden und DSGVO-konform zu bleiben. Außerdem werden die Einbettungen auf einem US-Cloud-Dienst gehostet, was ein weiterer Grund dafür ist, dass Involve.me nach der Kündigung des Privacy-Shield-Abkommens nicht mehr DSGVO-konform ist.

    Testberichte für die beliebtesten Quiz Maker Tools:

    Lesen Sie sich unsere Testberichte und Gesamtbewertung für jeden von uns getesteten Quizmaker – plus Links zu unserer detaillierteren Analyse. Wir sind große Quiz-Freaks – deshalb gehen wir in diesen Testberichten auf jeden einzelnen Aspekt der Software ein.

    Riddle (www.riddle.com)

    Zusammenfassung:

    Gewinner unseres ‚Editors‘ Choice Award‘, Riddles Online-Quiz-Maker bietet eine breite Palette von verschiedenen Quiz-, Umfrage- und Persönlichkeitstest-Optionen – und wird von globalen Marken wie der BBC und Red Bull bis hin zu kleinen Start-ups und Unternehmen gleichermaßen genutzt.

    Wir sind große Fans der übersichtlichen, intuitiven Benutzeroberfläche – das bedeutet, dass die Lernkurve sehr kurz ist und Sie schnell mit der Erstellung Ihrer eigenen Quizze beginnen können.

    Vorteile:

    • 15 Quiz- und Inhaltsformate (die größte Auswahl aller Quizhersteller) – einschließlich einzigartiger Formate wie ‚Order it‘, ‚Line ‚em up‘ und ihre ‚Multi-poll‘.
    • ‚Unbegrenztes‘ Preismodell – Riddle berechnet nur nach Funktion. Alle Pläne beinhalten eine unbegrenzte Anzahl von Leads, eine unbegrenzte Anzahl von Quiz und eine unbegrenzte Anzahl von Quiz-Beteiligungen.
    • Eingebaute Lead-Generierung in allen Formaten – mit nativen Integrationen zu ActiveCampaign, AWeber, MailChimp und Google Sheets sowie Zapier und einem flexiblen Webhook.
    • Vollständig DSGVO-konform – Riddle bietet viele Opt-In- und Datenschutzoptionen für Quiz-Ersteller.
    • Kostenlose 14-Tage-Testversion – alle Funktionen freigeschaltet, aber keine kostenlose Version.

    Nachtiele:

    • Riddles Modul zur Lead-Generierung ist sehr leistungsfähig – aber wir würden uns wünschen, dass sie eine breitere Palette an nativen Integrationen hinzufügen.
    • Wir lieben die Idee ihres Quiz-Generators – der automatisch jede Stunde/Tag/Woche neue Quizze erstellt. Aber es ist derzeit unterstützt der Quiz Generator nur Text – wir wünschen uns automatisch generierte Quizzes mit Bildern.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für Riddle:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★★★★
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★★★★
    • Lead-Generierung: ★★★★☆
    • Datenschutz: ★★★★★
    • Preisgestaltung: ★★★★☆
    • Insgesamt: ★★★★★

    Lesen Sie unseren vollständigen Riddle-Testbericht!

    TryInteract (www.tryinteract.com)

    TryInteract (AKA Interact Quiz Maker) hat die meisten Verbindungen zu externen CRM-Tools aller von uns untersuchten Quiz Maker. Leider zeigt unsere Analyse, dass sie nicht DSGVO-konform sind, was es ein wenig riskant macht, sie für die Daten- und Lead-Sammlung zu verwenden.

    Sie bieten eine solide Reihe von Erstellungswerkzeugen, darunter das Standard-Quiz und eine einfache Umfrage – und sind einzigartig unter den von uns getesteten Quiz-Machern, da sie eine völlig kostenlose Version anbieten. Wir empfehlen TryInteract für alle, die einen kostengünstigen, unkomplizierten Quizmaker suchen – mit begrenztem rechtlichem Risiko aufgrund der Datenschutzbeschränkungen.

    • Kostenlose Version – aber ohne Lead-Generierung
    • Exzellente Konnektivität – mit 27 nativen Integrationen zu beliebten CRM-Tools
    • Große Auswahl an vorgefertigten Vorlagen – 800 (und es werden immer mehr!)
    • Sehr solider Quiz-Ersteller für fortgeschrittene Quiz-Vermarkter. Besonders gut hat uns gefallen, dass Sie die Quiztypen nach der Erstellung ändern können, ohne den gesamten Inhalt neu eingeben zu müssen.
    • Nicht konform mit der DSGVO (und möglicherweise anderen globalen Datenschutzbestimmungen) – dies steht im Widerspruch zu ihrer Website, die besagt, dass sie konform sind.
    • Lead-Generierung und Statistiksammlung sind in ihren beiden preisgünstigeren Plänen begrenzt.
    • Ihr Umfrage-Tool ist sehr einfach und die Anpassungsoptionen in ihren Quiz- und Persönlichkeitstestformaten sind begrenzt.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für TryInteract:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★★☆☆
    • Leaderstellung: ★★★★☆
    • Datenschutz: ★★☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★★★★☆
    • Insgesamt: ★★★☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen Testbericht über TryInteract!

    LeadQuizzes (www.leadquizzes.com)

    Zusammenfassung:

    LeadQuizzes sorgte bei seiner Einführung im Jahr 2015 für großes Aufsehen. Der berühmte Marketing-Guru Neil Patel nutzte sie mit gutem Erfolg für seine eigenen Kampagnen. Allerdings scheinen sie die Entwicklung des Produkts eingestellt zu haben – es scheint jetzt sehr veraltet zu sein und lässt viele der Funktionen anderer, modernerer Quiz-Macher vermissen.

    Wie der Name schon sagt, hat sich LeadQuizzes auf den Teil der Quiz-Marketing-Gleichung konzentriert, bei dem es um das Sammeln von Leads geht. Sie bieten zwei Quizformate sowie einen Drag-and-Drop-Leadgenerator an.

    Vorteile:

    • Starker Fokus auf Quiz-Lead-Generierung – LeadQuizzes hat einen relativ einfach zu bedienenden Formular-Builder, um Leads zu sammeln.
    • Datenintegrationen – es ist einfach, Ihr Quiz mit einem Dutzend nativer Integrationen mit LeadQuizzes zu verbinden, so dass Ihre Quiz-Leads und ihre persönlichen Informationen an Ihr CRM oder Ihre Marketing-Software (wie MailChimp) gesendet werden.
    • Einzigartiges Preismodell – wir mögen 90% ihres Ansatzes zur Preisgestaltung. Alle Pläne bieten Zugang zu allen Funktionen. Sie setzen jedoch niedrige Limits für die Besucher von Seiten mit Ihrem Quiz – nicht für die tatsächlichen Quizteilnehmer (z.B. ‚Starter‘ Plan: 5.000 Seitenbesucher, nicht 5.000 Quizteilnehmer). Das ist eine winzige Menge – und bedeutet, dass die meisten ernsthaften Vermarkter ein Upgrade benötigen.

    Nachteile:

    • (Sehr) begrenzte Arten von Quiz – sie bieten nur ein Quiz und einen Persönlichkeitstest an. Die meisten anderen Quiz-Anbieter bieten weitaus mehr Optionen.
    • (Sehr) eingeschränkte Quiz-Anpassung – jedem der beiden Quiz-Typen fehlen auch viele grundlegende Funktionen wie die Bewertungslogik sowie Anpassungsmöglichkeiten wie das Hochladen Ihrer eigenen Schriftart oder die Auswahl einer Reihe von Layouts.
    • (Sehr) eingeschränkte Bildoptionen – Sie können Bilder nur manuell hochladen, im Gegensatz zur Suche und Verwendung von Bildern von Diensten wie Unsplash. LeadQuizzes bietet keine Unterstützung für Audio oder animierte GIFs, und Sie können die YouTube-Option nicht in Fragen oder Antworten verwenden – nur in eigenständigen „Videoblöcken“.
    • Quizzes werden bei Abbruch deaktiviert – dies ist ein wichtiger Punkt. Wenn Sie sich entscheiden, LeadQuizzes zu verlassen, werden alle Ihre eingebetteten Quizze deaktiviert und hinterlassen große Löcher in Ihrer Website.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für LeadQuizzes

    • Auswahl an Quizformaten: ★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★☆☆☆
    • Leaderstellung: ★★★★☆
    • Datenschutz: ★☆☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★★★☆☆
    • Insgesamt: ★★★☆☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen LeadQuizzes Testbericht!

    Qzzr (www.qzzr.com)

    Zusammenfassung:

    Qzzr war eines der ersten Quiz-Marketing-Tools für Vermarkter, die ihre E-Mail-Liste aufstocken wollten – der Schwerpunkt liegt auf der Lead-Generierung. Dies hat jedoch einen Nachteil: Das Angebot an Inhaltstypen ist begrenzter als bei vielen anderen Quizanbietern, die wir getestet haben.

    Qzzr konzentriert sich auf die Lead-Generierung und Business Intelligence für große Unternehmenskunden. Dies spiegelt sich auch in der Preisgestaltung wider:

    • Der Basic-Plan von Qzzr beginnt bei 24,99 $/Monat für einen sehr begrenzten Funktionsumfang und scheint mehr oder weniger eine kostenpflichtige, erweiterte Testversion zu sein.
    • Der High-End-Plan beginnt bei 10.000 $/Monat – etwas, das nur sehr große Unternehmen für ein Quiz-Tool ausgeben wollen. Dafür gibt es aber eine sehr coole Funktion – die Erstellung von Inhalten durch Qzzr-Autoren. Das ist allerdings ziemlich teuer – wir wetten, dass Sie einen Vollzeit-Inhaltsredakteur einstellen und jeden anderen Quiz-Builder für weniger als 10.000 $ pro Monat verwenden können.

    Eine Anmerkung: Qzzr verlangt von Ihnen, dass Sie Ihre Kreditkartendaten für die kostenlose Testversion angeben. Wir testen keine Tools, die unsere Zahlungsdaten für einen Test abgreifen – diese Bewertung stammt also aus einer Zeit, in der Qzzr diesen Ansatz noch nicht verfolgt hat.

    Vorteile:

    • Fokus auf Lead-Generierung – Qzzr bietet exzellente Lead-Generierungsoptionen für Marketer.
    • High-End-Quiz-Stile und -Vorlagen (mit begrenzter Anpassung) – wir mögen ihre Standard-Quiz-Vorlagen und das Styling, aber es gibt auch begrenzte Anpassungsmöglichkeiten.
    • Benutzerdefinierter Quiz-Erstellungsservice – Qzzr hilft Ihnen bei der Erstellung Ihrer Quizze, wenn Sie den Enterprise-Plan ($10.000+ pro Monat) nutzen. Das ist sehr teuer, könnte aber für große Unternehmen eine gute Lösung sein.

    Nachteile:

    • Kreditkarte für kostenlose Testversion erforderlich – ein Lieblingsärgernis, es scheint unsinnig, es den Leuten schwer zu machen, Ihre Software auszuprobieren.
    • Beschränkte Inhaltsformate – Qzzr bietet nur Quiz-, Listen- und Umfragemodule an.
    • Unklare (und teure) Preisgestaltung – ihr Basic-Plan beginnt bei $24,99/mo, aber ihre anderen Pläne sagen nur „Fragen Sie uns“. Das bedeutet in der Regel sehr, sehr teuer.
    • Quizzes werden bei Kündigung gelöscht – wenn Sie kündigen, werden Ihre Persönlichkeitsquizzes und alle anderen Inhalte gelöscht. Qzzr versucht, Sie auf Lebenszeit zu binden – wir hassen das.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für Qzzr:

    • Angebot an Quizformaten: ★☆☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★☆☆☆
    • Lead-Generierung: ★★★☆☆
    • Datenschutz: ★☆☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★☆☆☆☆
    • Insgesamt: ★★☆☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen Qzzr-Testbericht!

    Bucket.io

    Zusammenfassung:

    Bucket.io ist eine andere Art von Tier als der typische Quizanbieter. Bucket.io wurde von dem bekannten Quiz-Vermarkter Ryan Levesque gegründet und ist zu 100 % auf „Quiz-Trichter“ ausgerichtet. Ihr ganzer Fokus liegt auf dem Aufbau von Quiz-Lead-Generierungstrichtern.

    Ihre Idee ist es, Website-Besucher durch eine ganze Reihe von Quiz und Umfragen zu schicken – und dabei Daten zu sammeln. Das Endergebnis? Sie werden in der Lage sein, Leads bis ins kleinste Detail zu qualifizieren und perfekt zugeschnittene Angebote zu machen.

    Auf Grund dieses Schwerpunktes ist Bucket.io nicht für Audience Engagement geeignet – sondern für erfahrene, professionelle Lead Generation Marketer.

    [Juni, 2021 – wichtiger Hinweis: Bucket.io führt derzeit ein Upgrade auf seine Version 2.0 durch. Auf der Homepage von Bucket.io gibt es keine Preis- oder Anmeldeoptionen – auch nicht für die bestehende v1.0, daher basiert diese Bewertung auf unserer Analyse von 2018.]

    Vorteile:

    • Mächtige Trichter zur Lead-Generierung – mit vielen nützlichen logischen Operatoren (IF, OR, etc.), um einen flexiblen Trichter um die Antworten der Nutzer zu erstellen
    • Tiefe Erfahrung in der Lead-Generierung – das Team von Bucket.io ist seit langem in der Lead-Branche tätig und bringt sein intimes Wissen über Lead-Generierung für seine Nutzer auf den Markt.

    Nachteile:

    • Keine kostenlose Testversion – man muss $1 für eine Testversion bezahlen und somit seine Zahlungsdaten preisgeben.
    • Sehr teuer – die Preise sind nicht aufgeführt, aber die v2-Preise scheinen Beginnt bei $200 pro Monat (mit einer Einrichtungsgebühr von $2.000).
    • Monatliche Beschränkungen für alle Tarife – Keiner der Tarife bietet unbegrenzte Leads oder Quiz-Ansichten. Selbst der teure Enterprise-Plan ist auf 150.000 Teilnehmer pro Monat begrenzt – was nicht viel ist, wenn ein Quiz viral geht.
    • Begrenzte Arten von Quiz – ohne Fokus auf Publikumsbindung oder soziale Viralität. Bucket.io bietet im Wesentlichen nur Umfragen und Quiz an und überspringt beliebte Formate wie Persönlichkeitsquizze.

    Quiz Maker Review’s rating for Bucket.io:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★☆☆☆
    • Leaderstellung: ★★★★★
    • Datenschutz: ★☆☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★★☆☆☆
    • Insgesamt: ★★★☆☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen Bucket-io Testbericht!

    Typeform

    Zusammenfassung:

    Typeform gibt es schon lange für einen Quizhersteller – seit 2012. Sie haben sich einen Namen als einfach zu bedienendes und schön gestaltetes Lead-Generierungs- und Umfrage-Tool für kleine Unternehmen gemacht.

    Die positive Seite? Sie verfolgen einen innovativen Ansatz bei der Erfassung von Leads – mit ihren „Frageblöcken“ sammeln sie auf subtile Weise Lead-Daten während des gesamten Quiz, anstatt nur ein Formular am Ende auszufüllen.

    Vorteile:

    • Flexible Optionen zur Lead-Generierung – einige der besten, die wir getestet haben, mit bedingten Logiksprüngen und der Verwendung von Variablen, um jedes Quiz zu personalisieren.
    • Angemessene Preise – Typeform hat 3 Pläne, die von $35 bis $70 USD reichen und einen sehr begrenzten kostenlosen Plan beinhalten. Allerdings gibt es bei allen Tarifen Obergrenzen für die Nutzung und die Anzahl der Leads pro Monat – was wir nicht gut finden.
    • Schönes Design – Wir lieben die Inhaltsformate von Typeform. Sie sehen gut aus, fühlen sich gut an und sehen online großartig aus.

    Nachteile:

    • Datenschutz (!) – das ist ein großer Punkt. Typeform ist einer der schlechtesten Quiz-Anbieter, die wir in Bezug auf Datenschutz und DSGVO-Konformität getestet haben.
    • Sehr wenige Arten von Quiz – Typeform ist ein Formularanbieter; Quiz, Umfragen und Persönlichkeitstests fühlen sich in Bezug auf Funktionen und Möglichkeiten wie ein nachträglicher Einfall an.
    • Begrenzte Anpassungsmöglichkeiten – Sie sollten Typeform wahrscheinlich meiden, wenn Sie eine Agentur, ein großes Unternehmen oder ein Verlag sind. Das Fehlen von fortgeschrittenen Funktionen oder Anpassungsoptionen wie CSS-Bearbeitung, Hochladen von Schriftarten und Ähnlichem verhindert, dass Sie das Aussehen Ihrer Website vollständig anpassen können.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für Typeform:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★★★☆
    • Leaderstellung: ★★★★★
    • Datenschutz: ★☆☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★★★★☆
    • Insgesamt: ★★★★☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen Typeform-Test!

    Buzzfeed (www.buzzfeed.com)

    Zusammenfassung:

    Buzzfeed war einer der allerersten Online-Quiz-Macher – und wurde für eine Weile zum Synonym für jede Art von interaktivem Quiz, Persönlichkeitstest oder Listicle. Buzzfeed ist ein ausschließlich auf Verbraucher ausgerichteter Social-Media-Quiz-Anbieter. Für Teenager ist es großartig, lustige Quizze zu erstellen, aber Buzzfeed fehlt das White-Labelling, die Lead-Generierung und andere Funktionen, die von Vermarktern benötigt werden.

    Sie haben in ihrer Geschichte einige Male umgeschwenkt und sich voll und ganz auf ein Medienunternehmen konzentriert – mit hochwertiger Nachrichtenberichterstattung und anderen Inhalten.

    Das bedeutet, dass Buzzfeed im Wesentlichen aufgehört hat, seinen Quizmaker weiterzuentwickeln oder neue Funktionen hinzuzufügen – ihr Produkt hat sich in den letzten vier Jahren nicht wirklich verändert.

    Vorteile:

    • Völlig kostenlos zu nutzen – Buzzfeed gewinnt hier eindeutig. Es ist der einzige kostenlose, unbegrenzte Testersteller, den wir gefunden haben. Jeder kann unbegrenzte Inhalte erstellen – keine Kreditkarte erforderlich.
    • Super intuitiv und einfach zu bedienen – einer der Gründe, warum sie so schnell gewachsen sind? Es war so einfach, interaktive Quizze zu erstellen – jeder, vom 13-jährigen Sammy bis zu seiner 80-jährigen Oma, konnte schnell loslegen.
    • Tolles „Checklisten“-Quiz – einzigartig bei Buzzfeed, wir lieben dieses Quizformat. Du stellst eine Frage („Wie viele Länder hast du besucht?“) – und die Leute kreuzen an, wie viele sie besucht haben, und erhalten dann ein Ergebnis („Du bist ein Weltreisender!“). Einfach, leicht und ach so wirkungsvoll.

    Nachteile:

    • Keine Lead-Generierung – Buzzfeed ist nicht im Quiz-Marketing-Geschäft tätig, daher können Sie keine Formulare für Lead-Generierung oder E-Mail-Marketing hinzufügen. Und natürlich ist es nicht möglich, E-Mail-Adressen zu sammeln und dann die Quiz-Daten an Ihre Marketing-Software (wie MailChimp oder Constant Contact) zu senden.
    • Kann Quiz nicht auf Ihrer Website einbetten – im Gegensatz zu jedem anderen Quiz-Maker, den wir überprüft haben, können Sie Ihr Buzzfeed-Quiz nicht auf Ihre Website verschieben. Das ist eine GROSSE Einschränkung.
    • Kein White-Labeling – Sie können kein eigenes Branding oder ähnliches verwenden; alle Ihre Quizze sind eine 100%ige Buzzfeed-Produktion.
    • Minimale Anpassung – ein Teil ihres intuitiven Quiz-Erstellers bedeutet, dass sie Ihre Möglichkeiten zur Anpassung des Quiz einschränken.
    • Keine Videos oder erweiterte Bildoptionen – Buzzfeed rangiert auch hier am unteren Ende. Sie können nur manuell Bilder zu Ihren Quiz hochladen. Keine Bild-, GIF- oder Video-Suchwerkzeuge – wie Giphy, YouTube, Pexels und dergleichen.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für Buzzfeed:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★☆☆☆☆
    • Lead-Generierung: ☆☆☆☆☆ (Keine Optionen zur Lead-Generierung)
    • Datenschutz: ★☆☆☆☆
    • Preisgestaltung: N/A (Kostenlos)
    • Insgesamt: ★☆☆☆☆

    Lesen Sie unseren vollständigen Bericht über Buzzfeed!

    Survey Monkey (www.surveymonkey.com)

    Zusammenfassung:

    Vor einer relativen Ewigkeit (in der Zeit des Internets) gegründet, ist Survey Monkey seit 1999 eines der beliebtesten Tools für Umfragen. Normalerweise konzentrieren wir uns auf Unternehmen, die Online-Quests erstellen – aber da Survey Monkey seit kurzem auch Quiz und Umfragen anbietet, wollten wir sehen, wie sie im Vergleich abschneiden.

    Vorteile:

    • Branchenführer für Umfragen – Survey Monkey ist gut, wirklich gut für jede Art von ernsthafter Umfrage und Datenerhebung.
    • Riesengroße Auswahl an Fragetypen (nur Umfrage) – sie waren der beste Anbieter, den wir in Bezug auf die Erfassung von Informationen überprüft haben. Die Auswahl an Fragetypen und Skalen war beeindruckend.
    • Fantastische Datenintegrationsoptionen – nachdem es sie seit über 20 Jahren gibt, sind wir nicht überrascht, dass sie auch einige der besten Integrationsoptionen bieten.
    • Gute Fragelogik – Sie können leicht eine ausgeklügelte Verzweigungslogik einrichten und verschiedene Fragen basierend auf den Antworten der einzelnen Benutzer anzeigen.

    Nachteile:

    • Mittelmäßiges Quiz und Umfragen – wenn man bedenkt, wie funktionsreich die Umfragen sind, waren wir sehr enttäuscht von Survey Monkeys Umfrage- und Quiz-Stil. Sie haben ihrer Umfrage im Grunde nur ein Bewertungselement hinzugefügt – Survey Monkey fehlt ein Quiz-Timer, eine breitere Palette von Quiz-Typen, Bewertungsoptionen und Arten von Fragen, die wir von einem Top-Quiz-Anbieter erwarten.
    • Beschränkte Bild-, Video- und Rich-Media-Funktionen – Survey Monkey gibt es schon eine Weile, und das merkt man. Die Fähigkeiten des Umfragetools sind zwar erstklassig, aber das Aussehen und die Bedienung sind sehr veraltet. Das liegt zum Teil daran, dass sie sich auf statische Bilder und Text verlassen – das heutige Quiz-Publikum reagiert am besten auf eine Vielzahl von Medien (einschließlich GIFs und Videos).
    • Erhebliche (!) Datenschutzprobleme – Survey Monkey fügt jedem Umfrageteilnehmer acht Cookies hinzu, ohne die Möglichkeit, sich dagegen zu entscheiden. Das ist ein schwerwiegender Verstoß gegen die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), was bedeutet, dass Sie ein Risiko eingehen, wenn Sie Survey Monkey für Ihre Website nutzen. Außerdem werden personenbezogene Daten in US-amerikanischer Cloud-Software gespeichert – ein weiterer Verstoß, da das EU-US Privacy Shield nun ungültig ist.

    Quiz Maker Review’s Bewertung für Survey Monkey:

    • Auswahl an Quizformaten: ★☆☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★★☆☆☆
    • Lead-Erstellung: ★★★★☆
    • Datenschutz: ★★☆☆☆
    • Preisgestaltung: ★★★☆☆
    • Insgesamt: ★★★☆☆☆

    Lesen Sie unsere vollständige Bewertung von Survey Monkey!

    Quiz-Maker.com (www.quiz-maker.com)

    Zusammenfassung:

    Quiz-maker gibt es schon seit langer, langer Zeit – sie begannen bereits 2003 mit der Bereitstellung von Online-Quiz-Maker-Software. Ihre Langlebigkeit zeigt sich – sie haben eine breite Palette von raffinierten und einzigartigen Funktionen, aber ihre Website sieht alt und müde aus.

    Es sieht nicht so aus, als ob das Team von Quiz-Maker.com aktiv unterstützt oder weiterentwickelt wird – daher können wir sie nicht für Vermarkter oder Unternehmen empfehlen. Quiz-Maker ist am besten für Gelegenheitsnutzer oder im Klassenzimmer geeignet.

    Vorteile:

    • Kostenloser Plan – uns hat es sehr gefallen, dass Quiz-Maker einen komplett kostenlosen Plan anbietet. Es ist auch nicht nötig, ein Konto zu erstellen – einfach anklicken und loslegen.
    • Lange Liste von Funktionen – Quiz-Maker hat eine sehr lange Liste von Funktionen, einschließlich QR-Code-Unterstützung, Quiz-Timer, Bestenlisten, viele Arten von Fragen und mehr.
    • Kursmodul – das war ein Unterscheidungsmerkmal. Quiz-Maker ist das einzige Tool, das wir gesehen haben, mit dem Sie Quiz-basierte Kurse erstellen können – einschließlich der Beschränkung des Zugriffs auf Schüler, die Sie einladen.

    Nachteile:

    • Veraltetes Quiz-Design – das ist ein großer Punkt. Quizze sind mächtige Marketinginstrumente – aber sie müssen Ihre Website gut widerspiegeln. Das Design von Quiz-Maker ist ziemlich veraltet – es sieht aus und fühlt sich an, als wäre es aus dem Jahr 2010 und nicht aus dem Jahr 2021.
    • Mangel an Anpassungsmöglichkeiten und White Labeling – die heutigen Quiz-Vermarkter verlangen ein hohes Maß an Flexibilität. Jedes Quiz und jede Kampagne ist anders – und Quiz-Maker bietet nur die Grundlagen, ohne benutzerdefinierte Schriftarten, benutzerdefiniertes CSS oder eine breite Palette an eingebauten Optionen.
    • Unintuitive Benutzeroberfläche – dies schließt sich nahtlos an unseren Punkt über das Quizdesign an, aber obwohl Quiz-Maker reich an Funktionen ist, ist der Quiz-Builder klobig, verwirrend und schwer zu bedienen. Wir empfehlen ihnen dringend, wieder in ihre Software zu investieren – mit einem benutzerfreundlicheren und moderneren Design.

    QMR’s Bewertung für Quiz-Maker.com:

    • Auswahl an Quizformaten: ★★★☆☆☆
    • Anpassungsmöglichkeiten: ★☆☆☆☆
    • Leaderstellung: ★☆☆☆☆
    • Datenschutz: ★★★☆☆
    • Preisgestaltung: ★★★☆☆
    • Insgesamt: ★★★☆☆☆

    Lesen Sie unsere vollständige Bewertung von Quiz-Maker.com!